Böhl-Iggelheim
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-boehl-iggelheim.de

DRUCK STARTEN


Archiv
27.01.2010, 22:00 Uhr | Helmut Pfaff
Helmut Pfaff bleibt Vorsitzender der CDU Böhl-Iggelheim
Positiver Rückblick auf Wahljahr 2009 und die Entwicklung des Ortsverbandes in den letzten 10 Jahren
Der 40-jährige Helmut Pfaff, seit April 2005 Ortsvorsitzender der CDU Böhl-Iggelheim, wurde durch die Mitgliederversammlung am 25.01.2010, wie auch seine Stellvertreter Heike Claassen und Johannes Zehfuß, wiedergewählt.
Böhl-Iggelheim -
In seinem Rechenschaftsbericht hatte Pfaff insbesondere auf das Jahr 2009 mit den Wahlerfolgen in Böhl-Iggelheim sowie bei der Wahl von Landrat Clemens Körner und Staatsministerin Maria Böhmer, aber auch auf die Gesamtentwicklung der CDU Böhl-Iggelheim seit Anfang 2000, zurückgeblickt. „Von der klaren Oppositionspartei zur stärksten Fraktion und der Partei, die Bürgermeister und den 1. Beigeordneten stellt, das kann sich sehen lassen“, so Pfaff. Er forderte die Ortsverbandsmitglieder auf, an der Stabilisierung dieses Erfolgs mitzuarbeiten. Im Zusammenhang mit dem Gewinnen neuer, aktiver Mitglieder verwies er auf die Bedeutung der JU Böhl-Iggelheim mit ihrer Vorsitzenden Petra Bressler.
In der vom Stellv. Kreisvorsitzenden Hans-Walter Zöllner souverän geleiteten Mitgliederversammlung wurde Christian Ronge zum Kassierer und Petra Bressler zur Schriftführerin gewählt. Als Beisitzer komplettieren Achim Behr, Andreas Feinauer, Klaus Gillessen, Peter Hahne, Michael Knebel, Renate Kreitner, Michael Rulf, Rita Serr, Karl-Heinz Thomas und Dietrich Weeber den Ortsvorstand.
 
Fraktionsvorsitzender Michael Knebel berichtete über die Arbeit im Gemeinderat und stellte klar, dass die SPD nach dem Wechsel des Beigeordneten im Gegensatz zur Situation vor 10 Jahren kein Gegner ist, sondern Teil des Gremiums, welches positiv für die Entwicklung von Böhl-Iggelheim zu arbeiten hat. Knebel verwies auch auf die Erfolge von Bürgermeister Peter Christ in den ersten drei Jahren seiner Amtszeit, wozu u. a. der Radweg ins Wochenendgebiet, die Fortschritte bei der Westumgehung und eine außerordentliche Schuldentilgung von 1,2 Millionen € gehören.
 
Im Bericht aus dem Rathaus kündigte Bürgermeister Christ für die nächsten Jahre Investitionen in Höhe mehrerer Millionen € u. a. im Bereich Straßen- und Kanalsanierung, der Kläranlage  und des Ausbaus des bereits heute beachtenswerten Angebotes der Kinderbetreuung an.
 
In seinem Schlusswort dankte Pfaff allen, die sich für die CDU und Böhl-Iggelheim erfolgreich eingesetzt haben.
aktualisiert von Klaus Gillessen, 07.03.2017, 13:25 Uhr